Jagd...

Jagd ist für uns einfach etwas ganz besonderes. Wir haben das große Glück, dass in unserem Revier die Welt noch in Ordnung ist. Das bedeutet schlicht und einfach, dass wir eine für unsere Region schon ungewöhnliche Artenvielfalt haben und diese auch entsprechend hegen und pflegen. Die Landwirte sind hier auch ganz besonders zu erwähnen, da es ohne eine vernünftige Landwirtschaft nicht möglich ist, speziell das Niederwild zu erhalten. Gerade Hasen und Hühner fordern ein unglaubliches Fingerspitzengefühl bei der landwirtschaftlichen Nutzung der Felder. Es ist schließlich ihr Lebensraum! Wenn da zu früh gemäht wird, oder alle Randstreifen kurz gehalten werden, ist auch schon einmal ganz schnell eine Rebhuhnpopulation vernichtet! Zum Glück ist das bei unseren Landwirten nicht der Fall. Wir haben von ihnen auch schon sehr oft gehört, dass sie es toll finden, wenn sie die kleinen Hühner durch die Felder flitzen sehen. Können wir sofort nachvollziehen! Selbst wenn das Rebhuhn für die nächsten Jahre eine Jagdzeit in Hessen hätte, würden wir es nicht bejagen.

Die Jagd sehen die einen als Nahrungsbeschaffung, die anderen als Trophäenjagd, wieder andere als Freizeitgestaltung. Jeder hat hier seine eigene Auffassung, wie er oder sie die Jagd ausübt. Für uns ist es einfach gelebter Naturschutz mit äußerst schmackhaftem Nebeneffekt. Wobei wir nicht nur das Fleisch als Nahrung sehen. Es gibt in der Freien Natur soviel Essbares, das wir auch für uns nutzen. Wer hier also eine blutige Horrorseite erwartet, geht fehl in der Annahme. Unsere Auffassung der Jagd ist zwar eher durch die wohlklingenden Worte "Einklang mit der Natur", "Nachhaltigkeit", "Vielfältigkeit" und ähnliches gekennzeichnet, was jedoch nicht bedeutet, dass wir kein Wild erlegen. Es geht nunmal nicht ohne! Wir legen Wert auf einen selektiven und sehr gut geplanten Abschuss von Tieren. Hier geht es nicht um die stärkste Trophäe oder die dickste Sau, sondern darum, ob ein Bock mal Platz für jüngere Böcke machen sollte, bevor es zu Unfällen mit Autos kommt. Ebenso ist es gerade bei Wildschweinen wichtig, die Rottenstruktur nicht zu zerreißen, da die erfahrenen Bachen und ihre Rotten meist weniger Schäden in den Feldern anrichten als marodierende "Überläuferbanden".

Ein ausgewogenes Gleichgewicht der Räuber (Fuchs, Dachs, Waschbär etc.) im Vergleich zu deren potenzieller Beute (Hase, Kaninchen, Rebhuhn, Fasan etc.) ist auch wichtig, da sonst die Vielfalt leider nicht lange Bestand hat. Wir lassen lieber ein Reh leben, auch wenn es ein guter Bock ist, um einen Räuber zu erlegen. Gerade Waschbären sind halt eben nicht soooo niedlich. Sie sind gefräßige Räuber und geschickte Kletterer, vor denen kein Gelege sicher ist, weder am Boden, noch in Bäumen oder Sträuchern. Leider nehmen sie wirklich überhand und machen nicht nur in der freien Natur jede Menge Schäden und Ärger. Sie plündern Mülltonnen, räumen an Wohnhäusern Hasen-und Meerschweinställe aus, haben auch starkes Interesse an Hühnerställen und vieles mehr. Die Häuser in denen sie sich einnisten, bekommen auch einiges ab. Da werden Reste von Kadavern in die Dachböden eingeschleppt, Exkremente zerstören abgehängte Decken etc. Gerade diese netten Mitbringsel und Hinterlassenschaften sorgen dann für ein tolles Aroma. Auch als Überträger von Krankheiten sind diese netten Kleinbären nicht zu verachten. In unserer Region gibt es unter anderem Staupe und Räude als erwähnenswerte Krankheiten. Beide sind mittlerweile stark in den Waschbär- und Fuchsbeständen zu finden und lassen sich von dort sehr gut auf Haustiere übertragen.

Auf dieser Seite werden wir immer wieder über diese Dinge berichten, da es gerade für Haustierhalter wichtig ist, einige Dinge über die Natur zu erfahren, die sie ja schließlich mit ihren Vierbeinern nutzen, ohne sich beispielsweise über Krankheiten oder Brut- und Setzzeiten Gedanken zu machen. Ein paar Bilder gibt es natürlich auch!


 

Jagd... gel(i)ebter Naturschutz

Kitz

Tiere im Revier

Guck mal, wer da lebt...

View more
Natur

Wichtiges aus der Natur

Was auch Nichtjäger wissen sollten...

View more
Wildschwein

Infos für Jäger

Aktuelles und Wissenswertes...

View more