Kroatien ohne WoMo

 

Von Kroatien haben wir mit und ohne Wohnmobil schon eine ganze Menge gesehen.
Die Regionen Zagreb, Zadar, Krka, Split, Makarska, Dubrovnik und die Insel Hvar.

Wie man an der Aufzählung erkennen kann, zieht es uns immer wieder zum Meer, das in Kroatien einfach nur traumhaft schön ist.
Ein kroatischer Freund sagte mir immer, dass Kroatien immer schöner wird, je weiter man in den Süden fährt. Das kann ich so nur bestätigen!
Das gilt in unseren Augen nicht nur für das Land, sondern auch für das Meer. Was die Menschen angeht, ist es egal. Die sind überall unheimlich nett und herzlich! Aber auch hier gilt eine Nord-Süd-Regel: Je weiter im Süden, desto gemütlicher wird es.
Hektik und Stress sind da unten im Süden Fremdworte.

Unser Hauptziel war ohne WoMo immer die Insel Hvar, mit einer Ausnahme. Diese eine Ausnahme war Privlaka (unweit von Zadar). Hier hat es uns aber nicht so gut gefallen. Es ist auch ganz nett und bietet auch geschichtlich einiges zu erleben, kann aber mit Hvar oder der Makarska Riviera einfach nicht mithalten.

Man kann gut mit dem Flugzeug nach Kroatien reisen. Die Preise sind okay und die Verbindungen zu den Flughäfen sind gut. Für einen kurzen Aufenthalt die erste Wahl. Man ist dann halt am Ziel nicht ganz so flexibel oder muss sich ein Auto leihen. Man ist aber dafür auch nicht kaputt von den vielen Kilometern auf der Autobahn. Wobei die Verbindung mittlerweile hervorragend ist. Früher musste man über die berühmte und berüchtigte Küstenstraße gen Süden fahren. Heute geht die Autobahn in Küstennähe bis in den tiefen Süden.

Was die Unterbringung angeht, kann man vom Zeltplatz bis zum Luxushotel alles finden. Die Preise sind recht fair. Es kommt halt auch hier wieder auf den persönlichen Geschmack an. Wir bevorzugen Ferienwohnungen, wenn wir nicht gerade mit dem WoMo unterwegs sind. Ich koche halt selbst recht gern und könnte durch die Vielfalt auf den Märkten und den genialen Fisch- und Meeresfrüchteangeboten regelrecht in einen Rausch verfallen. Mit einer Ferienwohnung bin ich nicht immer am gleichen Buffet, muss aber auch nicht selbst kochen. Der Weg in die nächste Konoba ist nie weit! Da bekommt man die landesüblichen Grillgerichte oder auch Leckeres aus der Peka.

Die Insel Hvar an sich ist eine schöne ruhige Insel. Es ist wie in allen Urlaubsgebieten. Sucht man Ruhe und Erholung, ist die Vor- oder Nachsaison die beste Zeit, ansonsten ist in den Städten und Hotelanlagen natürlich jede Menge Jungvolk, das feiert bis in die Puppen. In der Vor- und Nachsaison sind die Strände auch leerer und die Buchten nicht komplett mit Booten zugepflastert. Stadt Hvar, Vrboska, Starigrad und Jelsa sind die größeren Städte auf Hvar. Hier gibt es allerlei zu entdecken. Kirchen, Ausgrabungen, die Festung von Hvar etc.

Auf der Insel kann man wunderbar mit dem Mountainbike etliche Kilometer herunterspulen. Das Klima ist sehr angenehm, da immer ein frisches Lüftchen geht.

Egal ob Festland oder eine der zahlreichen Inseln, Kroatien ist eine Reise wert! Für mehr Bilder einfach auf CS-Pics schauen. Für mehr Infos und Tipps einfach ne Mail an mich schicken und gezielt fragen. Es gibt einfach zu viel zu berichten, um alles hier zu schreiben.


 

Unterwegs... Reisen und Touren

Unterwegs in Kroatien ohne WoMo

Das Land der unzähligen Inseln

View more

Unterwegs... Normandie mit WoMo

Auf den Spuren des D-Day

View more

Unterwegs in London

Eine nette Tour durch die Stadt der Royals...

View more

Unterwegs... Thüringen mit WoMo

Eine Tour durch Natur und Vergangenheit

View more